Ein Auslandsjahr in Amerika für Schüler

Erfahrungen sammeln, die Welt entdecken, andere Kulturen kennen lernen – immer  mehr Schülerinnen und Schüler zieht es für ein Auslandsjahr nach oder schon während der Schulzeit in andere Länder.

AIFS als Austauschorganisation
Meine Austauschorganisation damals: AIFS

Auch ich nutzte diese Chance 2012 und ging nach dem Abschluss der zehnten Klasse für ein Jahr nach Amerika. Mein Abitur beendete ich nach

Rückkehr dann mit einem Jahr Verzögerung. Dabei wird ein Auslandsjahr immer beliebter. So entschlossen sich 2012/13 über 18.000 deutsche Schüler den Schritt in ein Jahr voller Erfahrungen zu wagen (Quelle: weltweiser).

Auch ich habe diesen Schritt bis heute nicht bereut – im Gegenteil: Ich konnte viele Erfahrungen sammeln und habe mich persönlich weiterentwickelt. All meine Erfahrungen findet ihr übrigens auch auf meinem Blog Paddyland.de 😉 . Auch meine Schwester entschied sich vor kurzer Zeit für ein Auslandsjahr / Highschool-Jahr (in Amerika). Auch sie schreibt einen interessanten Blog mit all Ihren Erfahrungen vor, während und nach Ihrem Auslandsjahr.

Ich finde es sehr spannend solche Blogs zu verfolgen, in denen ein Erlebnis das nächste jagt und man alle Ereignisse, von der Gastfamiliensuche bis zur Heimkehr, miterleben kann 🙂 . Inzwischen haben sich ganze Communities zu diesem Thema gebildet. Allen voran ist hierbei wohl Ausgetauscht.de zu nennen. Hier lässt sich zu fast jedem Thema des Schüleraustauschs etwas finden. Von der Vorbereitung, über alle Fettnäpfchen während des Auslandsjahres, bis zur Heimreise.

Auch die Organisationen für einen Schüleraustausch wissen um den Hype – so verlangt allein die Organisation, die unter anderem die Gastfamilienvermittlung übernimmt, schnell über 10.000 €. Hinzu kommen noch Taschengeld und Visa-Gebühren. BAföG und Stipendien können hier helfen.

Wo informiere ich mich?

Hier gibt es viele Ansatzpunkte:

  • Messen, wie die Jugend-Bildungsmesse, die durch ganz Deutschland tourt und auf der sich viele Austauschorganisationen vorstellen
  • Bücher, wie das Buch von abi-ev.de, dass über ein Highschool-Jahr in Amerika informiert
  • Internetseiten von den Organisationen, wie EF, AIFS, TravelWorks, etc.

Natürlich kannst du mir auch schreiben oder einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen und ich versuche zu helfen soweit ich kann 🙂 .

Ein Auslandsjahr als Schüler oder frischer Schulabgänger bietet eine einmalige Chance, eine andere Kultur kennen zu lernen – und dass nicht nur in Amerika 😉 . Nebenbei ist solch ein Auslandsjahr auch immer ein Highlight im Lebenslauf.

Dabei erhalten die amerikanischen Gastfamilien – im Unterschied zu beispielsweise Gastfamilien aus England – meist kein Geld für die Aufnahme und Verpflegung eines Gastschülers. Wenn das nicht der American way of life ist 😉


Kommentiere dies

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen